Aktuelles:

Aktionsbündnis ZEICHEN SETZEN: Marktplatzfest am 26.06.16

 

Der Weltladen Bad Schönborn beteiligt sich am Fest des Aktionsbündnisses ZEICHEN SETZEN am Sonntag, 26.06.16 ab 15.30 Uhr rund um den Marktplatz Mingolsheim. Wir sorgen für die Wachmacher und Durstlöscher: Mit Kaffee, Saftschorle, Costa Rica-Cola und Limo. Am besten gleich gratis kombiniert mit dem Kauf eines ecoffee cup to go.

"Werde ein Becher-Held!" mit dem ecoffee cup to go
Wegen des großen Interesses setzen wir unsere Becher-Held-Aktion fort. Das bedeutet: Für jeden im Weltladen Bad Schönborn gekauften ecoffe cup to go erhalten Sie gratis einen Kaffee oder ein Getränk Ihrer Wahl dazu.

Warum ecoffee cup to go? Ganz einfach: Die Cups bestehen aus organischen Bambus-Fasern. Bei der Herstellungs wird auf einen niedrigen Energieverbrauch und geringe CO2-Emissionen geachtet. Die Becher sind BPA- und phtalatfrei, geschirrspülergeeignet, leicht und damit optimal, um sie überall mit hin zu nehmen. Hat man genug von den Bechern, entsorgt man sie mit dem Bio-Müll. Die Silikon-Deckel und -Manschetten der Becher sind aus gebundener Kieselerde. In vielen Farben und Mustern in zwei Größen erhältlich, sind die Cups eine nachhaltige, praktische und stylische Alternative zu Wegwerf-Kaffeebechern. Werde/n auch Sie/Du ein Becher-Held!

Leckere Pesto

 

Die Pesto der dwp eG Fairhandelsgenossenschaft www.dwp-rv.de/cm/index.php?menuid=1&reporeid=245 sind bei vielen unserer Kundinnen und Kunden der absolute Hit. Gibt's im Weltladen Bad Schönborn in den vier Varianten mit Pilzen, mit Tomaten, Kürbiskern und Basilikum. Natürlich alles Fair und Bio. Einfach 'mal ausprobieren!

"Unternehmen haftbar machen!" - Aktion des Weltladens Bad Schönborn auf dem Marktplatz Mingolsheim am 08.05.16
"Unternehmen haftbar machen!" - Aktion des Weltladens Bad Schönborn auf dem Marktplatz Mingolsheim am 08.05.16

 

 

Post aus Bad Schönborn an die Bundeskanzlerin


130 BürgerInnen aus Bad Schönborn haben sich auf Initiative des Weltladens Bad Schönborn an der bundesweiten Brief-Aktion der Kampagne „Mensch. Macht. Handel. Fair.“ beteiligt. Die Kampagne fordert unter dem Motto "Unternehmen haftbar machen!" einen verbindlichen Schutz von Menschen- und Arbeitsrechten weltweit. Vielen Dank an alle UnterzeichnerInnen!
Die 130 Briefe haben wir am 18.05.16 an Bundeskanzlerin Angela Merkel geschickt. Wir hoffen, dass die Post aus Bad Schönborn dazu beiträgt, dass die Bundesregierung im Rahmen des Nationalen Aktionsplans für Wirtschaft und Menschenrechte auch eine verbindliche Unternehmensverantwortung festschreibt.
Weitere Informationen zur Kampagne „Mensch. Macht. Handel. Fair.“ können unter dem Link www.forum-fairer-handel.de/nc/mitmachen/machthandelfair/briefaktion-2016 abgerufen werden.

Solange der Vorrat reicht: Köstliche Mangos aus Burkina Faso - Bio und Fair

 

Seit 03.05.16 gibt es im Weltladen Bad Schönborn wieder die köstlichen Mangos aus Burkina Faso - natürlich Bio und Fair. Aber nur solange der Vorrat reicht!
Die Mango-Bauern in Burkina Faso erhalten einen Fairen Preis für ihre Mangos, und außerdem kommt der Erlös einem Schulprojekt in West-Kamerun zugute; Infos hierzu unter www.westkam.org.

 

 

 

Der Weltladen Bad Schönborn ist ein nach weltweiten Standards ausgezeichnetes und geprüftes Fachgeschäft für Fairen Handel!

 

Die im Januar 2015 erstmals an den Weltladen Bad Schönborn vergebene Auszeichnung der World Fair Trade Organization (WFTO) wurde erfolgreich bis Juni 2018 verlängert. Das bedeutet, dass im Weltladen Bad Schönborn nur überprüfte Waren aus Fairem Handel über die Ladentheke gehen und der Einkauf sich nach der Lieferantenliste des Weltladen-Dachverbandes richtet. Die Auszeichnung ist auch deshalb besonders wichtig, weil sie die erfolgreichen Bemühungen des Ladenteams, Fairen Handel in Bad Schönborn zu etablieren, bestätigt. Schließlich verkaufen wir nicht nur schöne Faire Waren, sondern informieren auch über die Produktionsbedingungen und zeigen so, dass ein anderes Handelssystem möglich ist. Nähere Infos unter www.weltladen.de

Gutes Land für Fairen Rooibos - Existenzsicherung für Kleinbauernfamilien in Südafrika


Seit Jahren exportiert die südafrikanische Rooibos-Kooperative Heiveld erfolgreich biologisch angebauten und Fair gehandelten Tee nach Deutschland. Die Kleinbauernfamilien trotzen gemeinsam schwierigsten Bedingungen wie dem fehlenden Zugang zu ausreichend gutem Land. Denn auch 20 Jahre nach dem Ende der Apartheid ist das meiste kultivierbare Land in den Händen weißer Großfarmer. Klimatische Veränderungen wie zunehmende Dürreperioden erschweren den Anbau zusehends. Aktuell können viele der 70 Kooperativen-Mitglieder ihren Lebensunterhalt nicht mit der Produktion von Rooibos-Tee sichern.
Die BäuerInnen benötigen daher dringend mehr fruchtbare Anbauflächen. Um die Arbeit der Heiveld-Kooperative in der nördlichen Kap-Provinz/Südafrika langfristig auf sichere Beine zu stellen, bittet Heiveld um finanzielle Unterstützung beim Landerwerb für die eigenen Mitglieder. Ein breites Bündnis aus Fair-Handel-Akteuren und Weltladenorgansationen will die Kooperative dabei mit einer bis zum 15.07.16 laufenden Kampagne tatkräftig unterstützen. Nähere Informationen zu der Kampagne erhalten Sie auf der Internetseite www.weltladen-akademie.de/gutes-land-fuer-fairen-rooibos.

Friedrichstraße 52 am Marktplatz/Rathaus in Bad Schönborn-Mingolsheim: Das neue Domizil des Weltladens Bad Schönborn - gemeinsam mit Papier Schneider
Friedrichstraße 52 am Marktplatz/Rathaus in Bad Schönborn-Mingolsheim: Das neue Domizil des Weltladens Bad Schönborn - gemeinsam mit Papier Schneider

 

 

 

Der neue Weltladen Bad Schönborn ist eröffnet!


Am 01. März 2016 wurde in Bad Schönborn-Mingolsheim in der Friedrichstraße 52 (ehemals Modehaus Bender) der neue Weltladen eröffnet - wieder gemeinsam mit Papier-Schneider. In den letzten Wochen wurde geplant, gestrichen, neu eingeräumt, damit die hochwertigen Fairen Lebensmittel und das schöne Handwerk noch übersichtlicher und reichhaltiger präsentiert werden können.


Zur feierlichen Neueröffnung gab es einen musikalischen Auftakt durch Mitglieder der FEG und Grußworte von Barbara Hostadt (1. Vorsitzende Faire Welt e.V. Bad Schönborn), Bürgermeister Klaus Detlev Huge, Pfarrerin Gudrun-Luise Helm und Birgit Lieber (FairHandels-Beraterin). Anschließend reichte das Weltladen-Team Kostproben aus dem Sortiment sowie Getränke und Kaffee aus Fairem Handel.

Die Teilnehmerinnen des Seminars zum Fairen Handel am 30.01.16
Die Teilnehmerinnen des Seminars zum Fairen Handel am 30.01.16

Seminar „Grundlagen des Fairen Handels“


„Grundlagen des Fairen Handels“, so lautete der Titel eines Seminars des Weltladens Bad Schönborn am 30. Januar 2016 im Gemeindesaal der Evang. Gustav-Adolf-Kirche in Bad Schönborn-Mingolsheim.

 

Warum sind wir Mitglied im Verein Faire Welt e.V. Bad Schönborn und warum arbeiten wir im Weltladen? Mit dieser Frage lockte die Referentin Birgit Lieber, Fair-Handels-Beraterin und Fachpromotorin Fairer Handel beim Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg, die Teilnehmerinnen am Anfang des Seminars zum Reflektieren ihres Engagements. Viele Antworten wurden gefunden und es wurde deutlich, dass alle in einem netten Team gemeinsam etwas erreichen wollen.

 

Und damit war man bei den Grundlagen des Fairen Handels angekommen. Immer noch haben Kleinproduzenten  (Kaffee, Tee, Kakao, Baumwolle, Reis, Südfrüchte etc.) oft nicht die Möglichkeit, am Welthandel teilzunehmen, obwohl 90 Prozent der Lebensmittel aus kleinbäuerlicher Landwirtschaft kommen. Der Preis wird von den Großkonzernen und vom Weltmarkt  diktiert und reicht nicht zum Überleben. Dagegen kooperieren alle am Fairen Handel Beteiligten miteinander und vermeiden unfairen Wettbewerb. Sie erwirtschaften ihren Gewinn nicht auf Kosten anderer. Die Handelsspanne muss auf allen Ebenen Fair sein und der Preis, der miteinander ausgehandelt wird, stellt zum einen sicher, dass menschenwürdiges Leben für alle ermöglicht wird, zum anderen, dass er auch marktfähig ist. Anhand von Beispielen erläuterte Birgit Lieber die Wege vom Produzenten bis zur Ladentheke.


Wieder einmal wurde viel dazugelernt und es wurde deutlich, welch wichtige Rolle Faires Engagement spielt. Der Faire Handel möchte eine Plattform bieten, Fair gehandelte Waren zu erhalten, Einblick zu gewähren, Informationen weiterzugeben und auf allen Ebenen Mitarbeiterverantwortung zu stärken und nachhaltigen Konsum zu überdenken.

TeilnehmerInnen des Konfi-Workshops am 23.01.16 im Weltladen Bad Schönborn
TeilnehmerInnen des Konfi-Workshops am 23.01.16 im Weltladen Bad Schönborn
Was hat mein Handy mit dem Kongo zu tun?

Der Konfi-Workshop am 23. Januar 2016 im Familienzentrum Bad Schönborn gab darauf eine Antwort. „Ich wusste nicht, dass in Afrika hart dafür gearbeitet wird, damit wir unsere Handys bekommen“, äußert sich eine Teilnehmerin. In einem Filmausschnitt hatte sie durch den 13-jährigen Chance erfahren, unter welchen Bedingungen er drei Jahre lang in einer Mine im Kongo gearbeitet hat. Dort hat der Junge zusammen mit vielen anderen in über 100 Meter Tiefe Kobalt abgebaut, ein wichtiger Rohstoff für Akkus. Manchmal sei er eine ganze Woche unter Tage geblieben, weil sich sonst der mühevolle Abstieg in die Mine nicht gelohnt habe.
Neu war vielen Teilnehmenden auch, dass Handys aus über 300 Teilen bestehen und dass eine Vielzahl der Rohstoffe recycelt werden können. Beeindruckend die Vielzahl der Länder von Peru bis China, von Russland bis Südafrika und Australien, die am Lebenskreislauf eines Handys beteiligt sind. Neben einem Gläschen mit reinem Gold wurde ein kobalthaltiger Stein herumgereicht und vermittelte anschaulich, wie geschult das Auge sein muss, um im Gestein überhaupt das wertvolle chemische Element erkennen zu können!
Abgerundet wurde der Workshop mit einem Suchspiel im Weltladen Bad Schönborn. Dabei erfuhren die Konfis, worauf der Faire Handel Wert legt: auf eine Produktion ohne Kinderarbeit, zu würdigen Arbeitsbedingungen und für einen angemessenen Lohn.

Und was machen die Teilnehmenden mit den Workshop-Informationen?  – „Meinen Freunden davon erzählen, wie viel wertvolle Rohstoffe im Handy sind.“ – „Mein altes Handy aus der Schublade holen und in die Handy-Box im Weltladen werfen, damit es recycelt wird.“


- Text: Daniela Blech-Straub -

Daniela Blech-Straub referierte zum Thema "Faire Kleidung - wie geht das?"
Daniela Blech-Straub referierte zum Thema "Faire Kleidung - wie geht das?"

Faire Kleidung – wie geht das?


Am 10. November 2015 hatte das Interkulturelle Frauencafé den Verein „Faire Welt e.V. Bad Schönborn“ eingeladen. Daniela Blech-Straub, Bildungsreferentin im Verein, referierte über das Thema „Faire Kleidung – wie geht das?“ An einer Weltkarte zeigte sie anschaulich den Werdegang eines mitgebrachten T-Shirts. Ca. 20.000 km Weg liegt hinter ihm, bis es bei uns als ein Massenprodukt auf dem Ladentisch zum Verkauf liegt. Vom Baumwollanbau in Usbekistan geht der Weg in die Spinnereien in Indien, dann in die Färbereien in China und weiter zu den Nähereien nach Bangladesch. Daniela Blech-Straub berichtete von unmenschlichen Arbeitsbedingungen, über unzureichende Schutzmaßnahmen beim Einsatz von Chemikalien und von Löhnen, die nicht zum Überleben reichen. Aber was kann ich als Verbraucher tun? Dazu gab es Vorschläge zum eigenen Handeln und Informationen über Gütesiegel. Bei Kaffee, Tee und leckeren Brötchen wurde darüber diskutiert. Denn es geht auch anders! Inzwischen gibt es diverse Anbieter, die auf Umweltschutz und Menschenwürde achten und biologische, Faire Kleidung verkaufen. Weitere Infos gibt es im Weltladen Bad Schönborn.

Handy-Aktion



Der Weltladen Bad Schönborn beteiligt sich an der von zahlreichen Institutionen getragenen Handy-Aktion www.handy-aktion.de. Mit der Aktion soll auf die sozialen, menschenrechtlichen und ökologischen Auswirkungen der Handy-Produktion aufmerksam gemacht werden. Schirmherr ist Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten des Landes Baden-Württemberg. Also: Bringen Sie doch bei Ihrem nächsten Weltladen-Besuch einfach die nicht mehr benötigten Handys mit und werfen sie diese in die bereitgestellte Sammelbox. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Eine Reise nach Afrika -

Ferienprogramm mit dem Verein Faire Welt e.V. Bad Schönborn

 

Am Freitag, 07. August 2015, 9.00 Uhr, begann unsere diesjährige Reise. Wir starteten unsere Expedition nach Afrika mit sechs Mädchen, drei Jungen und ihren drei Reisebegleiterinnen. Eine riesige begehbare Weltkarte im Foyer des Evangelischen Gemeinde-zentrums machte die Kinder schon am Eingang neugierig auf unsere diesjährige Reise.

 

Nach der Begrüßung bereiteten wir zunächst unseren Proviant vor. Alle beteiligten sich mit Begeisterung am Gemüseschneiden. Danach konnte es endlich auf die ersehnte Reise gehen. Eine kleinere Karte zeigte uns den Kontinent im Einzelnen: Wir verschafften uns einen Überblick über die Größe Afrikas, die Entfernung zu Europa, beleuchteten die geografische Lage und suchten nach den Hauptstädten der einzelnen Staaten. Dabei interessierte uns auch, welche Lebensmittel und Handwerksprodukte über den Fairen Handel zu uns kommen und was dies für die Produzenten in Afrika bedeutet. Einige Beispiele wurden vorgestellt: Waren, die wir auch im Weltladen in Bad Schönborn finden können. Die meisten Kinder konnten erstaunlich viel Wissen über die bereisten Länder beitragen – alle anderen freuten sich, Interessantes zu erfahren.

 

Nachdem alle so viel gelernt hatten, ging das Programm mit verschiedenen Spielen weiter, wie die Kinder in Afrika sie spielen: Holzblöcke abwerfen aus Kamerun, ein rasantes Ballspiel aus Kenia und zum Schluss noch ein Staffellauf mit verschiedensten einfachen Materialien.

 

Als wir abgekämpft und durstig unsere Reiseküche aufsuchten, wurde es schon Zeit, unser Mittagessen zuzubereiten. Aus unserem vorbereiteten Gemüse und Reis kochten wir ein leckeres Essen aus vorwiegend Fair gehandelten Produkten. Eine kleine Bastelarbeit zwischendurch verkürzte den Kindern die Wartezeit. Ab 11.30 Uhr machten wir uns hungrig über unseren Proviant her und tauschten dabei unsere Erlebnisse aus. Wir waren uns einig, dass unsere Reise nach Afrika sehr schön war. Ein Nachtisch mit selbstgemachtem Schoko- und Bananeneis rundete unsere Mahlzeit ab.

 

Um 12 Uhr mussten wir schon wieder Abschied nehmen – aber nicht ohne das Versprechen, auch für das Jahr 2016 wieder eine Reise zu planen. Mal schauen, welchen Teil der Welt wir dann entdecken werden …

 

- Text: K. Bossert -

Geschirrkollektion

Ab sofort gibt's im Weltladen Bad Schönborn eine Fair gehandelte und nachhaltig hergestellte Geschirrkollektion für die ganze Familie. Konzipiert für den täglichen Gebrauch ist das Geschirr eine gute Alternative zu herkömmlichem Kunststoff-, Einweg- oder Porzellangeschirr. Es ist geeignet für Drinnen und Draußen, heiße und kalte Speisen und Getränke und besteht aus kompostierbaren Bambusfasern - einem hochgradig erneuerbaren, natürlichen Rohstoff - kombiniert mit einem 100% lebensmittelechten Melamin-Bindemittel.

Auf der Mitgliederversammlung 2015 des Vereins Faire Welt e.V. Bad Schönborn am 20.05. im Kath. Gemeindehaus Langenbrücken konnte eine positive Bilanz der Arbeit von Verein und Weltladen gezogen werden. Das Vorstandsteam, Barbara Hostadt und Monika Engelhardt, wurde von den zahlreich erschienenen Mitgliedern einstimmig entlastet. Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre weiter vorangebracht werden konnte. Sowohl Verein als auch Weltladen haben sich in Bad Schönborn zu einer festen Größe entwickelt. Ein Ansporn, Bad Schönborn auf dem Weg zu einer "Fairen Gemeinde" zu begleiten.

 

Impressionen von unserem Weltladen-Stand auf dem Jahrmarkt Mingolsheim vom 09.-11.05.15, den drei Tatorten zum Weltladentag "Mensch. Macht. Handel. Fair.” und der Unterschriftenaktion.

Vielen Dank für Ihren/Euren Besuch und Unterstützung!

 

Der Weltladen-Stand in 2014
Der Weltladen-Stand in 2014

Am 09.05.15 findet der weltweite Weltladentag (Fair Trade Day) statt. Auch der Weltladen Bad Schönborn ist mit seinem Weltladen-Team wieder mit von der Partie - und zwar am Sonntag, 10.05.15 im Rahmen des Jahrmarktes in Mingolsheim. Das Thema lautet in diesem Jahr “Mensch. Macht. Handel. Fair.” Als Aktion werden wir auf der Straße drei Tatorte aufstellen, die auf die Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen in den Lieferketten unserer täglichen Verbrauchsgüter und Lebensmittel hinweisen. Außerdem werden wir Unter-schriftenlisten auslegen, die Ende 2015 an die Bundes-regierung überreicht werden sollen.

Den Weltladen-Stand (vom 09.-11.05.15) und die Aktionen (am 10.05.15) finden Sie in der Nähe des Mingolsheimer Tafelladens (Rochusstraße 12).

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!



 

 

 

Weltladen-Kochbuch "so schmeckt FAIR"

Das Kochbuch enthält über 60 Lieblingsrezepte mit vielen Fair gehandelten Produkten aus dem Weltladen. Das Buch zeigt, wie lecker FAIR schmeckt - unkompliziert in der Zubereitung, köstlich im Geschmack.

Weitere Infos zum Buch: 127 Seiten, farbig, 967 Gramm, Hard Cover-Umschlag, Recycling-Papier mit Auszeichnung blauer Engel, Farben auf Pflanzenölbasis, klimaneutral in Deutschland produziert.

Das Kochbuch wurde von Anna Spieß, Studentin an der Hochschule für Medien und Technik Offenburg, im Rahmen ihrer Bachelorarbeit bei Professer Ralf Lankau erstellt und ist ab sofort im Weltladen Bad Schönborn zum Stückpreis von € 22,50 erhältlich.

 

 



Ebenfalls erhältlich im Weltladen Bad Schönborn: "Kokoblock" - Die umweltfreundliche Blumenerde aus Kokosfaser, ohne Torf- und Düngemittel (hergestellt in Sri Lanka).

Ideal für Topf- und Zimmerpflanzen, als Bodenverbesserer im Garten, zur Anzucht von Jungpflanzen und als Kompostverbesserer.

Den Kokoblock (Stückpreis € 2,75) einfach in einem Eimer Wasser aufweichen - fertig sind ca. 9 Liter gebrauchsfertige Blumenerde.

 

"Alles Fair - oder was?" 

Herzlichen Dank an Birgit Lieber vom Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg für das interessante und abwechslungsreiche Seminar zum Fairen Handel "Alles Fair - oder was?" am 14.03.2015 im Gemeindesaal der Evang. Gustav-Adolf-Kirche in Bad Schönborn-Mingolsheim - auf Einladung des Vereins Faire Welt e.V.
Auch wenn es mittlerweile in vielen Geschäften Faire Produkte zu kaufen gibt, so wurde in dem Seminar einmal mehr deutlich, dass nur der Weltladen das Fachgeschäft für Fair gehandelte Produkte ist.

In diesem Sinne: Der Weltladen Bad Schönborn freut sich auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

Der Weltladen Bad Schönborn ist ein nach weltweiten Standards ausgezeichnetes und anerkanntes Fachgeschäft für Fairen Handel!

 

Bad Schönborn, Januar 2015: Seit kurzem freut sich das Team des Weltladens Bad Schönborn über die Auszeichnung der World Fair Trade Organization (WFTO). Das bedeutet, dass im Weltladen Bad Schönborn nur überprüfte Waren aus Fairem Handel über die Ladentheke gehen und der Einkauf sich nach der Lieferantenliste des Weltladen-Dachverbandes richtet. Die Auszeichnung ist auch deshalb besonders wichtig, weil sie die erfolgreichen Bemühungen des Ladenteams, Fairen Handel in Bad Schönborn zu etablieren, bestätigt. Schließlich verkaufen wir nicht nur schöne Faire Waren, sondern informieren auch über die Produktionsbedingungen und zeigen so, dass ein anderes Handelssystem möglich ist.

 

Die WFTO wurde 1989 gegründet und ist ein globales Netzwerk von Organisationen des Fairen Handels aus über 70 Ländern. Die WFTO-Mitglieder sind Produzenten-Kooperativen und Vereinigungen, Export-Gesellschaften, Importeure, Einzelhändler, nationale und regionale Fair-Handel-Netzwerke und Finanzinstitutionen, die der Fair-Handels-Bewegung angehören. Das Ziel der WFTO ist, die soziale Situation benachteiligter Produzenten zu verbessern, die Zusammenarbeit von Organisationen des Fairen Handels zu fördern und sich für eine größere Gerechtigkeit im Welthandel einzusetzen. Im Jahr 2013 führte die WFTO ein Überprüfungsschema und Gütesiegel für den Fairen Handel ein.

 

Das WFTO-Siegel identifiziert registrierte Organisationen weltweit, die ausschließlich mit fair gehandelten Produkten handeln. Ein Unternehmen, das dieses Siegel trägt, erfüllt zehn Prinzipien für Fairen Handel, die von der WFTO festgelegt wurden. Die Einhaltung der Standards wird durch eine Selbsteinschätzung, regelmäßige Überprüfung und externe Verifizierung bestätigt. Im Gegensatz zum Fair-Trade-Siegel ist das WFTO-Siegel kein Produktsiegel. Es soll stattdessen Organisationen auszeichnen, die sich ganz dem Fairen Handel verschreiben. An dieser Überprüfung hat der Weltladen Bad Schönborn teilgenommen und bestanden.

 

Nähere Infos zur WFTO erhalten Sie hier.


Singen und Schweigen für Gerechtigkeit

Gospelchor Forst auf dem Mingolsheimer Marktplatz mit dem Faire-Welt-Verein

Es ist schon ein bewegendes Gefühl, wenn Tausende Menschen in Deutschland gleichzeitig „Amazing Grace“ singen, um damit beim vierten Choraktionstag gemeinsam ihre Stimmen gegen Hunger und Armut in der Welt zu erheben. Ein Bruchteil dieser Massen befand sich am Samstag, 20. September 2014 auf dem Mingolsheimer Marktplatz, auf dem der Gospelchor Forst unter der Leitung von Klaus Heinrich gastierte, der die Zuhörer nicht nur beim „Song 2014“ zum Mitsingen aufforderte.

Ob bei „Go down Moses“, „Bring me a little water“ oder dem afrikanischen „Tunaomba Mungu a tawalee“ („Wir rufen Gott an“) – der Chor beeindruckte wieder durch Stimmstärke, stets sauber intonierte Mehrstimmigkeit und riss zum rhythmischen Klatschen mit.  

Anlass für den musikalischen Auftritt waren nicht nur der Gospelday 2014, sondern auch die 13. Faire Woche und der Weltkindertag.  Da es bei allen drei Aktionen um mehr Gerechtigkeit in der Welt geht, hatten sich der Chor, der Weltladen und der Verein Faire Welt e.V. Bad Schönborn wieder auf dem Marktplatz zusammengetan. Auch das Familienzentrum war mit Mal- und Bastelangeboten und der Unicef-Aktion „Augen auf für Kinderrechte“ mit dabei.   

„Wir sagen ein gemeinsames, sichtbares Nein zum ungerechten Umgang mit den Gütern der Erde“, sagte Pfarrerin Dorothea Frank von der evangelischen Kirche in ihrer Ansprache. „Unser Nein gegen den Hunger und gegen die Ungerechtigkeit ist zugleich unser Ja zum Leben und zur Würde aller Menschen.“ Im Kreis um den Marktplatz stehend setzten die Anwesenden mit einer Schweigeminute ein Zeichen der Solidarität.

 „Let us stand hand in hand, what if we could touch just one life and see the change that love can make“ sang der Chor zum Abschluss (“Lasst uns zusammenstehen, was, wenn wir ein Leben berühren können und sehen, welch Veränderung durch Liebe geschieht“) – und man merkte, dass die Sängerinnen und Sänger das wirklich so meinten.  

Die Besucher konnten sich anschließend über den Fairen Handel informieren und an den in Sonnenlicht getauchten Bierbänken ein Mittagessen aus Fair gehandelten Zutaten genießen: Kürbissuppe, Bohnen-Chilli-Eintopf, Kaffee und Kuchen. Auch das Glashaus bot ein Faires Gemüse-Reisgericht an. Die Verkaufserlöse gehen an ein Heim für Straßenkinder in Dhaka, Bangladesch.

 

- Text: Bettina Hahne-Waldscheck -

 

Eine Reise nach Asien –

Ferienprogramm mit „Faire Welt e.V. Bad Schönborn“

 

Am Freitag, 8. August 2014, pünktlich um 9.00 Uhr, begann unsere diesjährige Reise. Wir starteten unsere Expedition nach Asien mit fünf Mädchen, vier Jungen und ihren Reisebegleiterinnen. Unsere riesige Weltkarte wurde schnell zum Mittelpunkt. Wir verschafften uns einen Überblick über die Größe des Kontinents Asien, die Entfernung zu Deutschland und beleuchteten einzelne Länder bezüglich der geografischen Lage, Größe, Einwohnerzahl usw. Dabei interessierte uns auch, welche Lebensmittel und Handwerksprodukte über den Fairen Handel zu uns kommen und was dies für die Produzenten in Asien bedeutet. Dabei wurden auch einige Beispiele vorgestellt;  Waren, die wir auch im Weltladen in Bad Schönborn finden können. Die meisten Kinder im Alter von acht bis neun Jahren  konnten erstaunlich viel Wissen über die bereisten Länder beitragen; alle anderen freuten sich, Interessantes zu erfahren.

 

Nachdem wir so viel gelernt hatten, wollten wir uns ein wenig beim Basteln entspannen. Mit Feuereifer und viel Geduld machten sich die Kinder daran, Schalen aus Altpapierstreifen (Stichwort Recycling) herzustellen. Es entstanden lauter wunderschöne Unikate und jeder schaffte es – tatkräftig  von den Reisebegleiterinnen unterstützt - sein Werkstück fertigzustellen.

 

Natürlich sorgten wir auch in diesem Jahr für Reiseproviant aus vorwiegend Fair gehandelten Produkten: In kleinen Gruppen durften die Kinder  in unserer Reiseküche ein asiatisches Reisgericht kochen. Zum Nachtisch gab es Mango-Lassi, einen Mango-Bananen-Smoothie, dazu getrocknete Bananen und Mangos zum Knabbern. Ab 11.30 Uhr machten wir uns hungrig über unseren Proviant her und tauschten dabei unsere Erlebnisse aus. Wir waren uns einig, dass unsere Reise nach Asien ein großer Erfolg war.

 

Um 12.00 Uhr mussten wir mit großem Bedauern Abschied nehmen – aber nicht ohne das Versprechen, auch für das Jahr 2015 wieder eine Reise zu planen. Mal schauen, welchen Teil der Welt wir dann entdecken werden … .

 

- Text: K. Bossert -

 

 

 

 

 

 

BioSmoothies -

Gibt's auch im Weltladen Bad Schönborn. Vorbeischauen lohnt sich!

 

Weitere Infos zur internationalen Kampagne für Fairen Bananen-Handel "Make Fruit Fair!" unter dem Link www.makefruitfair.de/bananen

 

 

Bio-Bananen aus Fairem Handel:

 

- jede Woche ab Dienstag im Weltladen Bad Schönborn

- nur solange der Vorrat reicht

- von BanaFair, einer gemeinnützigen Fairhandelsorganisation

- gesund für die Menschen und für die Natur

 

  • BanaFair-Bananen kommen vom Kleinbauernverband UROCAL aus Equador. Etwa 120 Familien in der Küstenregion im Süden des Landes bauen auf kleinen Flächen Kakao und Bananen an, ohne chemischen Dünger und Pestizide. Die Bauern arbeiten nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus.
  • Der Faire Handel mit BanaFair garantiert stabile Preise und langfristige Handelsbeziehungen.
  • Weitere Infos: www.banafair.de

 

 

 

 

 

 

Am Freitag, 11. Juli 2014 war die Rallye Heidelberg Historic vor dem Weltladen zu Gast.

 

 

 

 

Fair liegt seit zwölf Jahren voll im Trend!

In Deutschland hält der Trend zum Kauf von Fair gehandelten Produkten unvermindert an. Seit zwölf Jahren wächst der Handel mit Fairen Produkten in jedem Jahr zweistellig. 2013 wurde nach Angaben von Fairtrade Deutschland ein Umsatzplus von 23 Prozent auf 654 Millionen Euro erzielt. Im Schnitt gaben die deutschen Verbraucher 2013 acht Euro für Faire Produkte aus. Wichtigstes Fair gehandelte Produkt ist und bleibt Kaffee. Nähere Informationen zum Fairen Handel unter www.weltladen.de.

 

 

 

 

Weltladenstand auf dem ZEICHEN SETZEN-Fest am 01. Juni 2014
Auf großes Interesse stieß der Stand des Weltladens Bad Schönborn auf dem Fest "Vielfalt mit allen Sinnen leben" des Aktionsbündnisses ZEICHEN SETZEN am 01. Juni 2014 auf dem Niederbronn-les-Bains-Platz in Bad Schönborn-Langenbrücken. Fairer Kaffee, ein Quiz der Sinne und ein Weltpuzzle, Mango-Cocktails und viele andere Faire Mango-Spezialitäten - am Weltladen-Stand war einiges geboten.

 

Unsere Fair gehandelten Mangos stammen von den Philippinen. Dort hat sich der Faire Handel mit Mangos zu einem wirksamen Mittel gegen Armut und Landflucht entwickelt. Durch den Fairen Handel wird hunderten von Kleinbauernfamilien ein gesichertes und höheres Einkommen ermöglicht.

 

Verarbeitet werden die Mangos zu vielen leckeren Fairen Produkten, wie z.B. Mango-Fruchtgummis, Mango-Kokos- Bällchen, Mango Chutney, Mango Fruchtaufstrich, Mango Sirup u.v.m. - natürlich alles ohne Farb- und Konservierungsstoffe.

 

Die Fairen Mango-Produkte gibt's in unserem Weltladen-Fachgeschäft am Marktplatz Mingolsheim. Schauen Sie doch einfach 'mal vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
 

Impressionen vom ZEICHEN SETZEN-Fest am 01. Juni 2014

 

Jahrmarkt Mingolsheim 2014

Mit einem Verkaufsstand sowie einer Fotoaktion und einem Straßenplakat hat sich der Weltladen Bad Schönborn vom 10.-12. Mai 2014 am Jahrmarkt in Bad Schönborn-Mingolsheim beteiligt. Die Fotoaktion und das Straßenplakat standen ganz im Zeichen des Weltladentags 2014 mit dem Motto "Mensch. Macht. Handel. Fair." Dabei geht es um die „Macht der Supermarktketten“ und die negativen Auswirkungen auf Produzent/innen und Konsument/innen sowie die Frage, was dagegen getan werden kann. Vielen Dank an alle, die sich trotz des zum Teil sehr widrigen Wetters an den Aktionen beteiligt haben!
 
 

 

 

Straßenplakat zum Weltladentag 2014 in Bad Schönborn

Auf großes Interesse stieß das Straßenplakat des Weltladens Bad Schönborn auf dem Mingolsheimer Jahrmarkt anläßlich des Weltladentags 2014. Denn hier konnte über Themen wie z.B. "Supermarktketten müssen ihre Einkaufspolitik ändern", "Fairer Handel muss stärker gefördert werden" oder "Die Politik muss sich von der Lobbyarbeit der Lebensmittelkonzerne frei machen" diskutiert und abgestimmt werden. Vielen Dank für die Beiträge und die rege Beteiligung!

 

 

Fotoaktion zum Weltladentag 2014 in Bad Schönborn

Herzlichen Dank an alle, die mit ihrer ganz persönlichen Foto-Botschaft in Bad Schönborn den Fairen Handel unterstützen!

Alle Fotos werden auch auf der Foto-Seite zum World Fair Trade Day 2014 https://www.flickr.com/groups/wftd2014/ veröffentlicht. Nähere Informationen zum Weltladentag 2014 gibt's unter dem Link http://www.forum-fairer-handel.de/politik/europawahl/aktiv-werden/

 

 

 

Bericht und Impressionen von der Veranstaltung "Sekt und Seide" am 04. April 2014 im Haus des Gastes in Bad Schönborn-Mingolsheim

 

Sekt und Seide - Unter diesem Motto hatte der Weltladen Bad Schönborn am 04. April gemeinsam mit dem VIF Weinhandel und der Firma respecca handel.t zu einem ganz besonderen Abend rund um das Thema Seide ins Haus des Gastes in Mingolsheim eingeladen. Fröhlich eingestimmt durch ein Gläschen edlen Sektes begleiteten die zahlreichen Gäste die Referentin Hannelore Schillinger-Sauer auf eine faszinierende Bilderreise nach Kambodscha. Interessant und anschaulich erklärte die Referentin, die für ihre Firma respecca bereits mehrere Reisen in die Seidenweber-Dörfer Kambodschas unternommen hat, den Herstellungsprozess in der Seidenproduktion von der Seidenraupe bis zum fertigen Produkt. Dabei hob sie auch die Bedeutung des fairen Handels hervor, der es den Frauen in Kambodscha ermöglicht, ihre edlen Seidenprodukte in kleinen handwerklichen Betrieben in ihren Dörfern in Handarbeit zu fertigen, statt zu schlechten Bedingungen und getrennt von ihren Familien in den Fabriken der großen Städte Arbeit zu suchen.
Nach dem anregenden Vortrag konnten sich die Gäste an dem vom Weltladenteam liebevoll vorbereiteten leckeren Buffet stärken. Nach der Pause demonstrierte Hannelore Schillinger-Sauer an einer Auswahl ihres Sortiments, wie Seidentücher und Seidenschals passend zu jedem Anlass gebunden und getragen werden können. So mancher erwarb am Ende des beschwingten Abends noch eines der schönen Stücke.

 

Eine Auswahl der fair gehandelten Seidentücher und -schals der Firma respecca handel.t hat der Weltladen Bad Schönborn ab sofort ständig in seinem Sortiment.

 

 

Weltladen Bad Schönborn -

Das Fachgeschäft für Fairen Handel (WFTO-geprüft)

Friedrichstraße 52 (mit "Papier-Schneider")
76669 Bad Schönborn-Mingolsheim (am Marktplatz/Rathaus)
Tel.: 07253/209820

 

Öffnungszeiten

Di., Do., Fr.: 9.00 - 13.00 Uhr und 14.30 - 18.00 Uhr

Mi., Sa.: 9.00 - 13.00 Uhr

 

Kontakt

Barbara Hostadt

Tel.: 07253/8804590

E-Mail: weltladen-badschoenborn@t-online.de

Internet: www.weltladen-badschoenborn.de

Auch auf Facebook unter "Weltladen Bad Schönborn"